04824 4069248
Link verschicken   Drucken
 

Dr. Maria Meiners-Gefken wird Projektleiterin für die Bürgerinformation Krempermarsch!

01.07.2016

Im Rahmen eines Auswahlverfahrens für die Stelle der Projektleiterin der BIK fiel die Wahl auf Frau Dr. Maria Meiners-Gefken. Ein sechsköpfiges Auswahlgremium aus Vertretern der Stadt Krempe und der Gemeinden des Amtes Krempermarsch führte das Auswahlverfahren durch. Nach einer Vorauswahl wurden 6 qualifizierte Bewerberinnen zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Im Ergebnis des Auswahlverfahrens fiel die Wahl auf die beste Bewerberin, Frau Dr. Maria Meiners-Gefken (Foto). Die 58jährige Kremperin konnte ein berufsgegleitendes Studium für ein Management im Sozial- und Gesundheitswesen vorweisen. Im praktischen Bereich war sie bereits als Leiterin des sozialen Dienstes in einem Alten- und Pflegeheim tätig. Derzeit ist sie als Projektleiterin in der Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe in Itzehoe tätig. Die Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe – kurz AGS – ist ein Tochterunternehmen der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein und bietet in der modernen Infrastruktur ihrer Bildungszentren in Itzehoe, Flensburg, Lübeck und Kiel Ausbildungs-, Umschulungs-, Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote im Gesundheitswesen an. Somit kann sie viel Wissen und viele Erfahrungen in ihre neue Tätigkeit mit einbringen. Im ehrenamtlichen Bereich hat sich Frau Dr. Meiners-Gefken seit Jahren für die Seniorenarbeit in ihrer Heimatstadt Krempe und im Amt Krempermarsch eingesetzt. Sie ist die Initiatorin der seniorenpolitischen Workshops und der Einrichtung der Anlaufstelle für Senioren/innen im Amtsbereich. Insofern kann sie mit der Projektleitung für die Bürgerinformation Krempermarsch auch die von ihr initierte Seniorenarbeit fortsetzen. Zu ihrem Aufgabenbereich wird der Aufbau und Betrieb der Bürgerinformation Krempermarsch als Anlaufstelle für Senioren/innen für den gesamten Amtsbereich gehören. Die Erweiterung und Verstetigung der Vernetzung mit den Seniorenbeiräten und Kommunalpolitikern in den amtsangehörigen Gemeinden und die Unterstützung und der Ausbau der seniorenpolitischen Initiativen gehören dabei zu ihrem Aufgabenfeld. Frau Dr. Meiners-Gefken wird für den Förderzeitraum von drei Jahren im Rahmen einer Ganztagsbeschäftigung angestellt und wird ihr Büro im Haus der Krempermarsch einrichten. Das Projekt Bürgerinformation Krempermarsch „BIK“ wird aus Mittel des Landesprogramms ländlicher Raum (LPLR) Schleswig-Holstein mit einem Zuschuss von 100.000 € gefördert. Die Kofinanzierung erfolgt durch die Stadt Krempe und die Gemeinden des Amtes Krempermarsch. Die Mittel des Landesprogramms stammen aus dem Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER). Er bildet die Grundlage für die Förderung des ländlichen Raums durch die Europäische Union.

 

 

 

Foto: Projektleiterin Dr. Maria Meiners-Gefken