04824 4069248
Link verschicken   Drucken
 

BIK - Bürgerinformation Krempermarsch - Eine Zwischenbilanz des Projektes Konzeptentwicklung

23.06.2014

Nachdem Herr Schramm (Foto) als Projektverantwortlicher verpflichtet wurde, einigte sich die Lenkungsgruppe des Projektes auf den organisatorischen Rahmen, die Zielsetzungen, erste konkrete Aktivitäten und einen groben Zeitplan. Die BIK geht dabei besonders auf die Lebenswelt der Seniorinnen und Senioren der Krempermarsch ein. Hilfen zur selbstständigen Lebensführung, Vorbeugung vor Vereinsamung sowie gesellschaftliche, politische und kulturelle Teilhabe sind dabei zentrale Aspekte. Eine generationsübergreifende Ausrichtung und die Berücksichtigung des demographischen Wandels sind Leitthemen des BIK-Konzeptes. Die Organisation von Hilfs- und Pflegeangeboten, deren Koordination und Vernetzung im Amtsbereich Krempermarsch sowie eine umfassende Information der Akteure und der Betroffenen gehen  einher mit einer Lotsenfunktion im Dschungel der Hilfs,- Beratungs- und Unterstützungsangebote.

Hier ein paar aktuelle Grunddaten zur Einordnung der Größenrelation:

 

Einwohner gesamt  9301
Einwohner Ü 60 2508 = 27%
Kremperheide = 30%
Dägeling = 20%

 

In Krempe sind bereits 250 Mitbürgerinnen und Mitbürger über 75 Jahre alt und 79 bereits über 85 Jahre. Es ist davon auszugehen, dass diese Zahlen in den nächsten Jahren deutlich an-steigen werden. Derzeitige Arbeitsschwerpunkte sind eine Bestandsaufnahme der öffentlichen Angebote und Aktivitäten in Eigenregie des Amtes und eine individuelle Abfrage der Generation Ü60 zur aktuellen Lebenssituation  und zukünftigen Bedarfen und Bedürfnissen, unterstützt durch das Marktfor-schungsinstitut L-Q-M. Wenn die Daten beider Umfragen ausgewertet und bewertet sind, werden diese öffentlich vorgestellt. Akteure und Betroffene sind dann im Rahmen eines Workshops aufgefordert, Ideen und zukunftsweisende Anregungen zum Konzept der BIK beizusteuern. In der Folge wird  Herr Schramm in Absprache mit der Lenkungsgruppe das Konzept der Bürgerinformation Krempermarsch erarbeiten und ebenfalls öffentlich vorstellen. Dieses Konzept ist dann Grundlage eines Förderantrages einer Anlaufstelle für Seniorinnen und Senioren in der Krempermarsch.

 

Das Amt Krempermarsch nimmt damit eine seniorenpolitische Vorreiterrolle im ländlichen Raum ein und setzt so seine zukunftssichernden Aktivitäten eindrucksvoll fort.

 

Kontakt:  

bik@amt-krempermarsch.de

montags 10.00 bis 12.00 Uhr Amtsverwaltung (04824  389018)